Mogel-packung Work-Life-Blending

Christian Scholz Gedanken und Materialien zum New Work



 

Tragisch-komische Büroarchitektur

von Christian Scholz am Februar 1, 2019

In der schweizerischen 20min gibt es einen bösen Artikel (->hier) über die Neue Arbeitswelt bei der UBS mit Desksharing und allem, was „im Trend zu liegen“. Nur scheinen die Mitarbeiter davon nicht überzeugt. Eine nicht-repräsentative Befragung von Lesern macht klar: „Je nach nach Arbeit macht es Sinn“ 25% JA bei über 7.000 Teilnehmern. Irgendwie schon tragisch-komisch, wohin die Quadratmeter-Minimierer und ihre Berater uns lenken.

Was auch etwas makaber ist: Gleichzeitig mit dem Erscheinen dieses Textes war ich bei einem Unternehmensberater zu Besuch, der durch diverse Modelle der Partizipation Mitarbeitern und Betriebsräten das Gefühl gibt, „mitgenommen und abgeholt“ zu werden.

Am Ende stehen letztlich immer die Einheitsentwürfe von Siemens, Lufthansa, Daimler, Microsoft: alles die gleiche Logik. Nur die Couch hat eine andere Farbe. Und die neuen Gebäude von Springer und Gruner+Jahr werden genauso weitermachen.

Zwei Quelle dazu:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/unschoene-neue-arbeitswelt-3-grossraumbueros-sind-der-horror-a-1086527.html

und

Vorsortierte Wirklichkeit: Wie das Radio das Großraumbüro großartig machen will

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.